Wir helfen Kindern und Jugendlichen mit Problemen beim Lesen und Schreiben, auch bei LRS/Legasthenie

Ob Probleme im Diktat, beim Lesen, in Aufsätzen oder bei diagnostizierter Legasthenie/LRS – die Folgen können dramatisch sein, sei es in der Schule, im späteren Berufsleben oder überall da, wo Lesen und Schreiben wichtig sind. Die LOS vermitteln diesen Kindern einfühlsam die Kompetenz, um Sprache automatisch und richtig anzuwenden. Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben – wer das gut kann, hat auch gute Startchancen für ein erfolgreiches Leben. Das ist seit rund 30 Jahren unsere Überzeugung und zugleich unser Versprechen Ihnen und Ihrem Kind gegenüber.

Lesen und Schreiben sind die wichtigsten Kulturtechniken des Menschen. Erst sie eröffnen ihm Zugang zu Bildung und damit Lebensperspektiven. Lesen und Schreiben lernen Kinder in den ersten Schulklassen. Doch nicht selten müssen Eltern erleben, dass gerade ihr Kind das Lesen, das Schreiben oder beides nicht ausreichend gut in der Schule lernt. In vier Schritten helfen diese Eltern ihrem Kind:

  • Sie rufen im LOS an
  • und vereinbaren einen Gesprächstermin,
  • wir testen Ihr Kind und
  • anschließend besucht es die beste Förderung.

LOS-Förderung für junge Menschen

Auch junge Menschen, die bereits im Beruf oder in der Berufsausbildung stehen, können im LOS gefördert werden. Arbeitsplatzsicherung und berufliche Entwicklung sind meist nur mit guten Lesefähigkeiten und sicheren Rechtschreibkenntnissen möglich.

Lernerfolg

 

     Beratung

 

     Test

 

     Förderung

Beratung

In der Beratung werden neben der detaillierten Analyse des Tests die Stärken des Kindes ermittelt. Im Dialog mit dem Kind und den Eltern erfahren wir, welches Selbstbild sein Verhalten prägt und wie es um die Motivation und das Lernen bestellt ist. Diese wertvollen Faktoren sind die Entscheidungsgrundlage der praktischen Förderarbeit und Orientierungspunkte für die Lernschritte.

Test

Vor Beginn einer pädagogischen Therapie muss festgestellt werden, welcher Art die Schwierigkeiten im Schriftspracherwerb sind. Das Ergebnis der Eingangsdiagnostik mit dem diagnostischen Online-Rechtschreibtest schreib.on zeigt, was das Kind schon kann und wo Ansätze für eine gezielte Förderung bestehen. Gemäß der Klassenstufe und Schulform ermittelt der Test den augenblicklichen Könnensstand, geht also vom Positiven aus, und legt fest, was die LOS-Schüler als Nächstes lernen sollen.

Förderung

Intensive Förderung durch kleinschrittige, am Leistungsstand orientierte Lernangebote. Das LOS fördert die Hör-, Sprech-, Lese- und Schreiblernprozesse und orientiert sich dabei eng am Symptom. Dafür benutzt das LOS eigene Materialien, die auf der LOS-Methode beruhen und auf den Bedarf der Kinder und jungen Erwachsenen ausgerichtet sind. LOS setzt auf eine hohe Motivation der Schüler, fördert und pflegt diese. Lob und Anerkennung für das bereits Geleistete sind wichtiger Bestandteil der Förderung. Es hat sich erwiesen, dass ein Unterricht in kleinen, leistungshomogenen Gruppen bessere Erfolge erzielt als eine pädagogische Einzeltherapie. Die soziale Umgebung ist außerordentlich förderlich für den Lernerfolg.