Enge Zusammenarbeit mit führenden Wissenschaftlern

Seit 1995 wird die Förderarbeit vom Wissenschaftlichen Beirat des LOS-Verbundes, bestehend aus renommierten Experten aus Wissenschaft und Praxis, begleitet. Er berät den LOS-Verbund in allen Fragen der Förderstrategie und unterstützt ihn durch seine Forschungs- und Entwicklungsarbeit.

Regelmäßige Weiterbildungen für Ärzte und Lehrer

Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats und weitere führende Wissenschaftler halten in vielen LOS regelmäßig öffentliche Vorträge, bilden Lehrer und Ärzte zum Themenkreis Lese- und Rechtschreibschwäche (LRS/Legasthenie) weiter.

Gerade Lehrer und Ärzte werden häufig als Erste mit den Schwierigkeiten des Kindes konfrontiert. Je besser sie dann diese Probleme interpretieren können, desto eher wird dem betroffenen Kind die richtige Hilfe zuteil.

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. Günter Esser

Prof. Dr. Günter Esser ist Professor für Klinische Psychologie an der Universität Potsdam und Direktor der Akademie für Psychotherapie und Interventionsforschung. Er arbeitete von 1973 bis 1985 in der Kinder- und Jugendpsychiatrie und sammelte besondere Erfahrungen als Leiter der Arbeitsgruppe Neuropsychologie des Kinder- und Jugendalters am Zentralinstitut für seelische Gesundheit in Mannheim. Prof. Dr. Esser ist Herausgeber des Standardwerkes „Lehrbuch der Klinischen Psychologie und Psychotherapie des Kinder- und Jugendalters“.

Dr. Peter May

Dr. Peter May war bis 2015 wissenschaftlicher Direktor im Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Hamburg, und Leiter des Referats "Standardsicherung und Testentwicklung".

Er ist Autor des online-basierten Tests der Schreib- und Lesekompetenz „schreib.on“ und beschäftigt sich seit 1982 mit Fragen des Schriftspracherwerbs und der Lernschwierigkeiten von Schülern. Die Praxis lernte er als Lehrer an Haupt- und Realschulen sowie in 16 Jahren als Schulpsychologe in Hamburg kennen.

Preisträger des LOS-Förderpreises

Prof. Schneider Universität Würzburg

für sein Lebenswerk,

Mai 2014