Neue LOS-Weiterbildung

Die LOS in Mainz und Hofheim veranstalten am 17. Mai 2017 eine Fortbildung für Lehrer, Ärzte und Eltern. Experten aus Wissenschaft und Praxis stellen die neuesten Erkenntnisse aus der Förderung von lese-/rechtschreibschwachen jungen Menschen vor. Endlich wurde wissenschaftlich evaluiert festgestellt, welche Art von Förderung bei LRS tatsächlich hilft.

Die LOS haben sich entschlossen, dieses Wissen nicht nur zur weiteren Verbesserung der LRS-Therapie im LOS einzusetzen, sondern Lehrer, Ärzte und Eltern an diesem Wissen teilhaben zu lassen. Vielleicht ist es möglich, durch Kooperation von Schulen, Eltern und außerschulischen Förderinstitutionen wie dem LOS zu verhindern, dass so viele junge Menschen die Schulen mit einem Abschluss verlassen, jedoch für eine Berufsausbildung oder den Einstieg in einen Beruf nicht gut genug lesen und schreiben können.

Was wissen wir über die Wirkung von Fördermaßnahmen?

Professor Dr. Wolfgang Schneider von der Universität Würzburg zeigt, was die Wissenschaft heute über die Wirkung von Fördermaßnahmen weiß und wie man Risikofaktoren schon früh erkennen kann. Er stellt Programme zur Förderung von Lese- und Rechtschreibkompetenzen vor und diskutiert Studien zur Wirksamkeit.

 

LRS – eine Förderung im LOS hilft

Jürgen Schreier, saarländischer Kultusminister a. D. und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der LOS, stellt die wichtigsten Ergebnisse aus der LOS-Studie II vor. In dieser Studie wurde unter Leitung von renommierten Wissenschaftlern der Fördererfolg von 10.000 Schülern evaluiert. Gleichzeitig fand eine Befragung von 1.500 Eltern, 380 Förderlehrern und den LOS-Leitern statt. Die Ergebnisse sind eindrucksvoll und werden so manches Förderdogma ins Wanken bringen.

Jutta Schuster-Mayer, Leiterin des LOS Hofheim, und Dominik Faber, Leiter des LOS Mainz, zeigen, wie sie durch Einbinden der Studienergebnisse die Förderung in ihren LOS weiter verbessern können. Eingeladen sind alle Lehrer und Betreuer von jungen Menschen mit LRS sowie Eltern und Ärzte. Die Veranstaltung wurde vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz als Lehrerfortbildung akkreditiert.

Die Fortbildung findet im Bürgerhaus Hofheim-Marxheim statt. Beginn ist um 15:00 Uhr. Eine Anmeldung zur Fortbildung kann per Mail erfolgen oder telefonisch bei den LOS Hofheim und Mainz.

Dominik Faber, Leiter des LOS Mainz

Dominik Faber, Leiter des LOS Mainz
Telefon: 06131 6199550
Fax: 06131 6199551
los-mainz@t-online.de

Jutta Schuster-Mayer, Leiterin des LOS Hofheim

Jutta Schuster-Mayer, Leiterin des LOS Hofheim
Telefon: 06192 901164
Fax: 06192 901165
los-hofheim@t-online.de