LOS Kiel – Ihr Spezialist bei Lese-/Recht­schreib­schwäche und Legasthenie

LOS Partner Dr. Nico-Alexander Urbanski: Lehrinstitut für Orthographie und Sprachkompetenz Kiel – Ihr Spezialist bei Lese-/Rechtschreibschwäche, LRS und Legasthenie
LOS-Partner:
Dr. Nico-Alexander Urbanski

Lehrinstitut für
Orthographie und
Sprachkompetenz

Alter Markt 3
24103 Kiel

Hat Ihr Kind oder haben Sie selbst Probleme im Lesen oder richtigen Schreiben (LRS/Legasthenie), so helfen wir gerne dabei, diese durch eine individuell abgestimmte Förderung zu überwinden. Die hohe Wirksamkeit der in den LOS entwickelten und angewandten pädagogischen Therapie der Lese- und Rechtschreibschwäche wurde schon mehrfach in unabhängigen wissenschaftlichen Untersuchungen nachgewiesen. Unsere Förderarbeit wird wissenschaftlich begleitet und der Erfolg der LRS-Förderung ständig gemessen. Deshalb können Sie zu Recht auf unsere 35-jährige Fördererfahrung in Deutsch und Englisch von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen vertrauen.

Unsere Schüler lernen nicht nur richtig zu schreiben und zu lesen, sondern auch die Sprache in allen Bereichen anzuwenden: Aufsatz, Berichte, Protokolle, Referate oder Präsentationen in Wort und Schrift anfertigen. Mit dieser Sprachfähigkeit, man spricht auch von Sprachkompetenz, bewältigen junge Menschen ihren Alltag in Schule und Beruf.

Gerne verabreden wir mit Ihnen einen Termin, um gemeinsam den individuellen Förderbedarf festzustellen und schauen, mit welchen Maßnahmen Sie oder Ihr Kind die gesetzten Ziele in der Schule oder im Beruf erreichen können.

Förderung im LOS – die beste Entscheidung

Schulwechsel in Gefahr

Wie jeden Januar stehen bald wieder die Halbjahreszeugnisse an. Oft genug ist das Anlass zur Sorge für Schüler und Eltern. Vor allem wenn das Lesen und Schreiben schwerfällt, sind nicht nur die Deutsch- und Fremdsprachnoten, sondern auch die Noten in anderen Fächern häufig beeinträchtigt.
Besonders gespannt werden die Zeugnisse jetzt natürlich von den Viertklässlern erwartet, denn diese entscheiden über den weiteren Schulweg. Unabhängig davon ist es wichtig, dass bei Problemen beim Lesen und Schreiben den Kindern mit einer kompetenten Förderung Hilfe angeboten wird, damit sie ihren Weg durchs Schulleben mit Freude gehen können. Nur so ist es möglich den Klotz am Bein loszuwerden, der das Vorankommen behindert, wenn die Anforderungen an die Schriftsprachkompetenz steigen.
Wenn auch Sie sich Sorgen machen, dass neben schlechten Deutschnoten auch die Leistung in anderen Fächern durch Schwierigkeiten in der Schrichftsprachkompetenz negativ beeinflusst werden, vereinbaren Sie einen Termin zu einem ausführlichen Beratungsgespräch. In diesem suchen wir gemeinsam den besten Weg, wie wir mit einer pädagogischen Therapie im LOS Kiel helfen können, damit auch Ihr Kind es in der Schule wieder leichter hat.