Diagnose bei LRS

Um direkt zum gewünschten Thema zu gelangen, klicken Sie einfach auf den entsprechenden Link.

 


 

 

LRS-Testung: Wie verläuft die LRS-Testung?

Beratung bei LRS

 

Das Beratungsgespräch im LOS

Beobachten Sie bei Ihrem Kind Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben, die trotz intensiven Übens länger anhalten? Macht Ihr Kind immer wieder dieselben Fehler beim Abschreiben oder auch beim freien Schreiben von Texten, egal ob in der Schule oder beim Üben zu Hause? Hat Ihr Kind Schwierigkeiten beim Lesen? Liest es stockend und versteht nicht, was es liest? Alle diese Anzeichen können auf eine LRS (Abkürzung für Lese-Rechtschreib-Schwäche), Lese-Rechtschreib-Störung oder Legasthenie hindeuten.

Unbehandelt kann eine LRS, Lese-Rechtschreib-Störung oder Legasthenie die schulische und berufliche, aber auch die persönliche Entwicklung Betroffener stark beeinträchtigen. Das äußert sich dann in schlechten Schulnoten, Verhaltensauffälligkeiten sowie Ärger und Stress in der Familie und kann unter Umständen sogar zu psychischen Störungen führen.

In der Regel schnelle Terminvereinbarung möglich

Wenn Sie als Eltern den Verdacht haben, Ihr Kind könne an einer Lese-Rechtschreib-Schwäche oder Legasthenie leiden, sollten Sie sich möglichst schnell Gewissheit verschaffen. Vereinbaren Sie dazu einen Termin für eine Beratung im LOS in Ihrer Nähe. Einen Termin bekommen Sie in der Regel innerhalb weniger Tage. Je früher Kindern mit Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten eine individuelle Förderung ermöglicht wird, desto schneller und nachhaltiger können sie ihre besonderen Schwierigkeiten überwinden.

Übrigens: Manchmal schreibt man statt „Lese-Rechtschreib-Schwäche“ auch „Lese-Rechtschreibschwäche“ oder „Lese-Rechtschreibstörung“ statt „Lese-Rechtschreib-Störung“. Inhaltlich bedeuten die Begriffe dasselbe.

Wie läuft ein Beratungsgespräch im LOS ab?

Wie läuft ein Beratungsgespräch im LOS ab?

 

Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihr Kind!

Zum Beratungsgespräch kommen Sie mit Ihrem Kind ins LOS. Wir nehmen uns ausreichend Zeit für das Gespräch mit Ihnen und Ihrem Kind in unseren Räumen und analysieren die Lese- und Rechtschreibleistung Ihres Kindes auf der Grundlage des wissenschaftlich fundierten und standardisierten Rechtschreibtests schreib.on und auf der Basis von Zeugnissen, Schularbeiten und weiteren Unterlagen. Den Rechtschreibtest führt Ihr Kind unter Anleitung am Computer durch. Die LRS-Kinder nehmen diesen Test meist sehr positiv auf und haben Spaß bei der Durchführung.

Anschließend besprechen wir die Ergebnisse des LRS-Tests mit Ihnen und zeigen Ihnen, wie wir Ihrem Kind mit unserer pädagogischen Förderung gezielt und nachhaltig helfen können. Das bedeutet, wir finden die passende Kleingruppe für Ihr Kind, damit es gemeinsam mit anderen Kindern, die ganz ähnliche Probleme beim Lesen und Schreiben haben, gezielt an der Behebung seiner Schwächen arbeiten kann.

Verschaffen Sie sich schnell Gewissheit

Die Förderung für Ihr Kind findet unter Anleitung von intensiv ausgebildeten LOS-Pädagogen und unter Verwendung unserer speziellen LOS-Materialien statt. Die LOS-Unterrichtsmaterialien und -Computerprogramme wurden von LRS-Experten exklusiv für die Arbeit im LOS entwickelt.

Die betroffenen Kinder kommen in der Regel sehr gerne zu ihrem individuellen Förderunterricht ins LOS. Dadurch dass sie in der Gruppe erkennen, dass sie mit ihren Problemen nicht alleine sind, verbessern die Kinder und Jugendlichen – neben ihren Leistungen in der Rechtschreibung und beim Lesen – automatisch auch ihr Selbstbewusstsein und ihr Arbeitsverhalten. Sie schließen neue Freundschaften und gewinnen wieder Lebensfreude.

Verschaffen Sie sich Gewissheit und vereinbaren Sie für Ihr Kind einen Termin in dem LOS in Ihrer Nähe. Das Beratungsgespräch inklusive LRS-Test ist für Sie selbstverständlich kostenlos.