Das LOS Meiningen eröffnet im Herbst 2019.

LOS Meiningen

 – Hilfe bei LRS und Legasthenie: Förderung bei Lese-Rechtschreibschwäche


Datenschutz:*

Öffnungszeiten

Mo:09:00 – 17:30 Uhr
Di:09:00 – 17:30 Uhr
Mi:09:00 – 17:30 Uhr
Do:09:00 – 17:30 Uhr
Fr:09:00 – 17:30 Uhr

 

 

LOS Meiningen – Hilfe bei LRS und Legasthenie

Liebe Eltern, liebe Kinder, Jugendliche und Erwachsene,

die von Lese - und/oder Rechtschreibschwäche betroffen sind. Ich heiße Sie recht herzlich willkommen im Lehrinstitut für Orthographie und Sprachkompetenz, kurz im LOS in Meiningen.

Menschen mit Lese – und/oder Rechtschreibschwäche beziehungsweise Legasthenie

können Lese- und/oder Verschriftungsmuster nur sehr langsam im Gedächtnis abspeichern. Dies kostet sie viel Energie und Zeit. Sie benötigen diese, weil sie beim Lesen und Schreiben parallel einen Entschlüsselungsprozess ablaufen lassen müssen und das sehr viele Male, bevor ein Wort rechtschreiblich korrekt abgespeichert ist. Erst nach der Abspeicherung des Wortes ist dieser zeitaufwendige Entschlüsselungsprozess dann nicht mehr nötig. Für Betroffene ist es deshalb wichtig, so früh wie möglich gezielten Förderunterricht zu besuchen, der sich ganz genau an ihr Leistungsvermögen anpasst.     Nur dadurch schaffen sie es, die fünf Strategien, welche beim Schriftspracherwerb zu bewältigen sind, nachzuvollziehen. Wir als LOS unterstützen dabei Betroffene und ihre Angehörigen, die Kraft und die Zeit, die hierfür aufzubringen sind, so zu dosieren, dass Lernerfolg möglich wird.

Lese- und Sprachfähigkeit bedeutet für uns auch,

dass Betroffene nicht nur lernen, richtig zu schreiben und zu lesen, sondern auch die Sprache in allen schulischen und beruflichen Bereichen anzuwenden. Sie werden, je nach Bedarf, dazu befähigt, auch Aufsätze, Berichte, Protokolle, Referate und Präsentationen anzufertigen. Diese Aufgabe nehmen wir wahr, damit unsere Schüler eine Sprachkompetenz erwerben, die sie in der Schule und im beruflichen Leben dazu befähigt, ihr erworbenes Wissen anzuwenden.

Zu meiner Person

Nach dem Staatsexamen zur Sekundarstufe I habe ich viele Jahre Kinder und Jugendliche in den Bereichen Nachhilfeunterricht und Hausaufgabenbetreuung begleitet. Dabei musste ich feststellen, dass das Erwerben der Schlüsselfähigkeiten zum Lesen und Schreiben vielen Kindern und Jugendlichen äußerst unangenehme Schwierigkeiten bereitet. Das für diese Kinder und Jugendliche zu schnelle Lerntempo in der Schule führt oftmals dazu, dass sich Vermeidungsstrategien entwickeln und dadurch Lernblockaden aufgebaut werden. Die Kinder und Jugendlichen ziehen sich aus ihrer Notlage heraus immer mehr aus dem schulischen Leistungsapparat zurück, entwickeln Versagensängste und bauen nicht selten ein gestörtes Selbstwertgefühl auf. Oftmals leidet dann auch die Eltern- und Kindbeziehung darunter. Das muss nicht sein! Denn ein angemessenes und systematisches Fördern mit Einbeziehung der Eltern in die verschiedenen Entwicklungsschritte verschafft zusehends Erleichterung. Überzeugt hat mich in diesem Zusammenhang das Konzept des LOS-Verbundes sowie der Erfolg und die Lernfreude, die ich bei den Kindern, welche ein LOS besuchen konnten, wahrnahm. Deshalb freue ich mich jetzt, nach gründlicher Ausbildung im Lehren der Lese- und Rechtschreibstrategien Ihnen die Förderung des LOS in Meiningen anbieten zu können. Ich weiß: Förderung im LOS ist zielführend. Überzeugen auch Sie sich, indem Sie telefonisch einen individuellen und kostenlosen Beratungstermin vereinbaren.

Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Herzliche Grüße
Sandy Billhardt-Klei