Hilfe bei Legasthenie und LRS-Förderung im LOS Wien-10 (Favoriten)


Datenschutz:*

Öffnungszeiten

Mo:10:00 – 18:00 Uhr
Di:10:00 – 18:00 Uhr
Mi:10:00 – 18:00 Uhr
Do:10:00 – 18:00 Uhr
Fr:10:00 – 17:00 Uhr
Sa:09:00 – 12:00 Uhr

Testtag

Willkommen im LOS

Willkommen im LOS

Willkommen im LOS

Willkommen im LOS


 

 

Liebe Eltern,

Sie besuchen diese Seite,

●     weil Sie den Verdacht haben, dass Ihr Kind Legastheniker ist oder eine LRS hat?

●     weil der Lehrer oder die Lehrerin vermutet hat, dass eine Lese-Rechtschreib-Schwäche (manchmal auch „Lese-Rechtschreibschwäche“) oder eine Lese-Rechtschreib-Störung vorliegt.

Dann hilft ein Test dabei, die Wahrheit zu erkennen. Dazu können Sie mich im LOS Wien 10 (Favoriten) kontaktieren unter wien10@losdirekt.at oder 01 64199890.

Wusste Sie eigentlich, dass rund ein Viertel aller Schüler Probleme bei der Rechtschreibung hat und sich beim Lesen schwertut, bis hin zur Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) – Störung oder Legasthenie? Defizite in diesem Bereich haben in der Regel nichts mit der Intelligenz zu tun. Legastheniker sind nicht nur normal, sondern oft sogar überdurchschnittlich intelligent. Viele der betroffenen SchülerInnen üben und üben zuhause stundenlang mit ihren Eltern, einem Nachhilfelehrer oder besuchen eine herkömmliche Nachhilfe – leider oft ohne Erfolg.

Anzeichen einer Legasthenie / Lese-Rechtschreib-Schwäche

●     Das Lesen geht nur stockend und langsam.
●     Das Schreiben einfacher Worte geht mal und mal nicht.
●     Geübte Wörter werden falsch geschrieben.
●     Buchstaben werden nicht als Wort erkannt.
●     Der Deutschunterricht wird zur Qual.
●     Die Konzentration ist schlecht.
●     Textaufgaben werden nicht verstanden.
●     In anderen Fächer, z.B. Mathe und Englisch, lassen die erst guten Ergebnisse nach
●     Deutsch-Nachhilfe bringt keinen Erfolg.

Wenn Sie als Eltern in einer oder mehreren Aussagen Ihr Kind erkennen, dann ist Ihr Kind möglicherweise betroffen.

Mögliche Gründe für die Schwächen in Deutsch

Wenn es dem Schüler oder der Schülerin in der Schule nicht gelingt, lesen und schreiben zu lernen, liegt es nicht immer an der Sprache oder an Schwierigkeiten mit der deutschen Grammatik.

Oft machen sich die Eltern auf die Suche nach Deutsch-Nachhilfe oder nach einem privaten Nachhilfelehrer. Das bringt allerdings nicht immer den gewünschten Erfolg.

Auch Schwierigkeiten in Mathe sind nicht nur ein Zeichen für Dyskalkulie. Manche Kinder können die Aufgaben einfach nicht lesen.

Im LOS erhalten Sie eine kostenlose, genaue Diagnose und eine individuelle, erfolgreiche Förderung. Der Legasthenie-Test gibt Ihnen Auskunft, wie viel Ihr Kind bereits gelernt hat und was zum Erfolg in der Schule fehlt.

Über 16 Jahre Erfahrung bietet das LOS Wien Favoriten und unterstützt Schüler, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene durch konsequente Förderung. Dabei werden sowohl Legastheniker nach ICD-10, Schüler mit Lese-Rechtschreibschwäche als auch Kinder mit Schwierigkeiten mit der Satzbildung und der Grammatik in Deutsch besser. Der Erfolg zeigt sich auch in anderen Fächern der Schule: z. B. Mathe und anderen Sprachen.

Ein typischer Fall – Tim, 8 Jahre

Tim besucht mit acht Jahre alt die dritte Klasse der Volksschule. Seit Beginn des neuen Schuljahres haben sich die Schulleistungen von Tim deutlich verschlechtert. Im Fach Deutsch hat Maxi große Schwierigkeiten mit der Rechtschreibung. So viele Fehler in den Ansagen! Aber auch der Umgang mit altersgerechten Texten fällt ihm schwer. Er hat große Mühe, Texte sinnerfassend zu lesen. Seit in Mathematik Textaufgaben gestellt werden, macht Tim auch Mathe keinen Spaß mehr, obwohl das früher sein Lieblingsfach war. Auch das freie Schreiben bereitet ihm Mühe. Tims Sätze sind oft sehr kurz, haben immer wieder denselben Satzanfang und lassen die wesentlichen Informationen vermissen, die zur Beantwortung der Aufgabenstellung notwendig sind. Auch im Fach Sachkunde macht sich dies bereits bemerkbar.

Seine Mutter macht sich große Sorgen. Schon in der zweiten Klasse hatte sie das Gespräch mit seiner Lehrerin gesucht. Doch zuerst hieß es, Tim werde sich im Lesen und Schreiben noch entwickeln, er sei eben ein Spätzünder. Nun - in der dritten Klasse- wird klar, dass sich Tims Schwierigkeiten nicht von selbst lösen werden. Fächerübergreifend droht er nun abzurutschen. Die Hausaufgaben nehmen immer mehr Zeit in Anspruch und führen in der Familie zu Konflikten. Tim geht nun auch nicht mehr gern zur Schule und traut sich immer weniger zu.

Seine Mutter blickt sorgenvoll in die Zukunft: Auf welche Schulform soll Tim mal wechseln? Wie soll er bloß mit den vielen neuen Fächern in der fünften Klasse zurechtkommen, wenn er schon jetzt Schwierigkeiten hat, den Anforderungen gerecht zu werden? Wie soll er mit noch längeren Texten zurechtkommen, wenn er doch so schwach liest? Tims Mutter ist unglücklich, wünscht sie sich doch nur, dass es ihr Sohn in der Schule endlich wieder leichter hat.

Liebe Eltern,

Kaum ein Schulfach ist ohne flüssiges Lesen und richtiges Schreiben zu bewältigen. Schüler mit Defiziten in diesem Bereich bleiben daher oft nicht nur im Fach Deutsch hinter ihren Möglichkeiten zurück. Die Schüler leiden unter dauerhaften Misserfolgen und verlieren häufig die Lust am Lernen überhaupt.

Diesen Frust in Freude am Lernen umzukehren, das hat sich das Lehrinstitut für Orthographie und Sprachkompetenz (LOS) als Ziel gesetzt.

Eventuell wurde eine Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) bereits diagnostiziert, dann braucht Ihr Kind die beste Förderung. Im LOS Wien 10 (Favoriten) finden Sie Diagnose, Hilfe und Unterstützung, damit Ihr Kind eine gute Note in Deutsch erreicht. Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Termin.

Fördern bei LRS/Legasthenie im LOS Wien-10

Ohne Stress und Hektik wird die Rechtschreibung in Deutsch intensiv geübt, Methoden zum Erlesen schwieriger Texte werden trainiert, die Schriftsprache und die gesamte Sprachkompetenz wird deutlich verbessert. Oft spüren die Kinder und Jugendlichen durch die Lerntherapie im LOS erstmals, dass sie etwas leisten können. Sie gewinnen mit Hilfe der Förderarbeit durch viele kleine Erfolgserlebnisse wieder an Selbstvertrauen und entdecken ihre Freude am Lernen. Was sich dann auch in den Noten in anderen Fächern widerspiegelt.

Wir bieten Ihrem Kind einen Unterricht der Spaß macht, individuell ist und für alle Altersstufen und Klassen zum Erfolg führt in Deutsch und in Englisch.

Seit über 16 Jahren fördern wir im LOS in Wien-Favoriten Kinder und Jugendliche,

●     Die schon im ersten Schuljahr die Buchstaben verwechseln
●     die an einer Leseschwäche und/oder Recht-Schreibschwäche (LRS) oder Lese-Rechtschreib-Störung (Legasthenie) leiden,
●     die ihre Noten in Deutsch oder Englisch verbessern möchten,
●     die aufgrund ihrer Aufmerksamkeitsprobleme (ADS, ADHS) Schwierigkeiten beim Lernen, Lesen oder Schreiben haben,
●     oder die ganz einfach mit einem sehr konzentrierten und gezielten Konzept ihre Lücken im Fach Deutsch und/oder im Fach Englisch schließen möchten.

Viele Kinder konnten schon mit unserer Hilfe ihre Probleme beim Lesen und Schreiben abbauen, psychische Störungen überwinden und ihre Noten dauerhaft verbessern.

Die Kinder sehen anhand ihrer Fortschritte schnell, dass sich die Arbeit für sie lohnt: Für uns eine sehr erfüllende und beglückende Aufgabe, für die Kinder ein Erleben von Erfolg, psychischer Gesundheit und innerem Frieden, von Freude, Zuversicht und beruflicher Perspektive.

Legasthenie-Test in LOS Wien-10/Favoriten

Damit wir einschätzen können, welchen Bedarf Sie für Ihr Kind individuell haben wird zunächst ein LRS-Test durchgeführt. Danach erfahren Sie mehr über die Ursachen der Schwäche und erhalten Hinweise auf die individuelle Förderung für Ihr Kind.

Der Test im LOS dauert nicht lange und macht den meisten Kindern Spaß.

Gern finden wir auch für Ihr Kind den Weg zum erfolgreichen Lernen. Zögern Sie nicht, lassen Sie Ihr Kind bei uns testen. Unsere LRS Tests sowie die Beratung dazu sind kostenfrei ich freue mich auf Ihren Anruf.

 

Nikola Truxa
Institutsleitung
LOS Wien 10 (Favoriten)
01 641 99890

 

Seit Anfang 2003 bin ich die Institutsleiterin des LOS in Wien 10.

Schon während des Studiums widmete ich mich auch dem Unterrichten. Da mein Interesse an Menschen mit meinem Studienfach nicht abgedeckt wurde, machte ich mich 2003 mit einem LOS in Wien selbstständig. Der LOS-Verbund setzte mich nach umfassender Ausbildung in die Lage, den Blick nicht auf die Fehler der Kinder zu richten, sondern mit Hilfe der pädagogischen Therapie die Defizite systematisch abzubauen