LOS Bad Oldesloe – Ihr Spezialist bei LRS, Lese­-Rechtschreib-Schwäche und Legasthenie

Portrait LOS Bad Oldesloe:  Damaris Brammer
Institutsleitung:
Damaris Brammer

Kontaktformular

Öffnungszeiten

Montag:09:00 – 17:30 Uhr
Dienstag:09:00 – 17:30 Uhr
Mittwoch:09:00 – 17:30 Uhr
Donnerstag:09:00 – 17:30 Uhr
Freitag:09:00 – 17:30 Uhr

Elternseminare

weiterfuehrende_schule

Welche weiterführende Schule ist die richtige für ein Kind mit LRS

Thema: Welche weiterführende Schule ist die richtige für ein Kind mit LRS

willkommen_im_los

Willkommen im LOS – Grundlagen der Förderarbeit

Veranstaltungen

Buch mit Kerze und Brille

LOS-Lesenacht am 20.11.2021

Am 19. November 2021, findet der bundesweite Vorlesetag statt. Wir freuen uns schon sehr darauf.

Pädagogen gesucht!

Rechtschreibtest und Förderung bei LRS und Legasthenie im LOS Bad Oldesloe

 

Liebe Eltern,

seit dem Jahr 2000 gibt es auch in Bad Oldesloe die erfolgreiche Hilfe des LOS bei Legasthenie und LRS. Viele Jahre Erfahrung also und ich kann mit Stolz sagen, dass viele Kinder aus Bad Oldesloe, Bad Segeberg und den umliegenden Dörfern hier, im LOS, ihr Lesen und Schreiben verbessert haben. Ja, nicht wenige Schüler haben hier erst Lesen und Schreiben gelernt. Sogar Lesemuffel haben es geschafft, die ganze Harry Potter Reihe zu lesen. Andere Schüler lesen sogar vor Unterrichtsanfang ihr Lieblingsbuch, zur Verwunderung ihrer Eltern, versteht sich.
 

Hilfe für Kinder in Deutsch und Englisch

Leider lernt nicht jedes Kind in gleicher Art und Weise in der Schule. Lehrer wissen, dass es in jeder Klasse mehrere Schüler mit einer Legasthenie gibt. Wenn Lesen- und Schreibenlernen einem Kind Schwierigkeiten bereitet, braucht es Unterstützung. Nachhilfe ist meistens nicht die richtige Lösung, da das Problem häufig auf LRS oder Legasthenie zurückzuführen ist. Schulische Nachhilfe ist in der Regel nicht ausreichend intensiv und auch nicht ausreichend individuell ausgerichtet. Richtige LRS-Förderung ist Spezialistensache, hier ist das LOS als Spezialist bei LRS und Legasthenie in Deutsch und Englisch gefragt. Passende Deutsch Nachhilfe oder auch Englisch Nachhilfe heißt in diesem Fall LOS.
 

Förderung bei LRS

Im LOS werden die Kinder mit einer Lese-Rechtschreibschwäche grundsätzlich in kleineren Gruppen gefördert. Die Schüler werden nicht von einem Nachhilfelehrer begleitet, sondern von speziell ausgebildeten Pädagogen geführt. Obwohl auch Einzelunterricht möglich ist, ist die kleinere Gruppe die Regel. Hier fühlt sich Ihr Kind schon nach wenigen Minuten voll und ganz aufgenommen und es fühlt sich nicht länger als Legastheniker. In der Schule und in der Klasse ist dies ja oft leider anders. Der Unterricht im LOS findet in festen Gruppen statt und wird immer vom gleichen Pädagogen durchgeführt, eine ideale Lernsituation also. Trotz oder gerade wegen der kleineren Gruppe ist die Förderung individuell. Lesen und Schreiben gelingen besser, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein nehmen zu und die Kinder lernen selbständiger – auch zuhause. Lesen und Schreiben lerne ich nur durch Lesen und Schreiben, dies ist eine Grundlage unserer Therapie. Die Therapie bei einer Lese-Rechtschreibstörung bzw. einer  Legasthenie oder auch bei Dyslexie, wenn die Probleme im Bereich des Lesens liegen, ist unser Spezialgebiet und kann nicht durch schulische Nachhilfe oder Deutsch Nachhilfe ersetzt werden. Die Kinder kommen übrigens gerne zum Unterricht.
 

Wie erkenne ich LRS oder Legasthenie?

Probleme in der Rechtschreibung machen sich bemerkbar in der hohen Anzahl an Fehlern, die Ihrem Kind unterlaufen. Es gibt übrigens keine typischen "LRS-Fehler", wie leider oft gedacht wird. Legastheniker machen nur mehr und häufiger Fehler als Nicht-Legastheniker. Diese Sichtweise gilt sowohl für die Wissenschaft als für die ICD-10 Diagnose des Arztes oder Psychologen, als auch für den Legasthenie-Erlass des Landes. Wenn Sie den Eindruck haben, Ihr Kind könnte eine Lese-Rechtschreibschwäche haben, dann sollten Sie sich zum kostenlosen Rechtschreibtest anmelden, um die genaue Ursache feststellen zu lassen.
 

Test und Diagnose bei LRS

Um die Schwierigkeiten und die Ursache bei einer Rechtschreibschwäche oder Legasthenie auf den Grund zu gehen, ist eine genaue Diagnose erforderlich. Mit Hilfe eines wissenschaftlich anerkannten Testverfahrens werden die Leistungen in der Rechtschreibung ermittelt. Bei Kindern, die noch nicht altersgerecht lesen können und bei denen möglicherweise eine Dyslexie vorliegen könnte, arbeiten wir mit einem standardisierten Lesetest. Eine genaue Diagnose und einen individuell erstellten Förderplan als Grundlage der Therapie gibt Eltern die Sicherheit, dass Ihr Kind beim LOS bestens untergebracht ist. 
 

Richtige LRS-Förderung ist die bessere Nachhilfe

Hilfe bei Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten ist eine Spezialistenarbeit und setzt da an, wo bei Ihrem Kind die Baustellen sind und orientiert sich dabei eben nicht an den Wochenplänen und Hausaufgaben der Schule. Hilfe bieten bei einer  Lese-Rechtschreibschwäche heißt, an den Ursachen zu arbeiten, um das Fundament stabiler machen. Die fehlenden Fähigkeiten und Fertigkeiten, die jetzt noch die vielen Fehler verursachen, werden intensiv geübt. Eine LRS-Förderung umfasst übrigens mehr als nur ein reines Rechtschreibtraining. Die Schüler lesen und bearbeiten auch Texte, üben Deutsch Grammatik und schreiben auch Inhaltsangaben, Berichte, Charakterisierungen, freie Texte und so weiter. Dies alles, um das Gelernte in der Praxis anzuwenden und umzusetzen. Sie werden feststellen, dass sich die Klassenarbeiten verbessern.
 

Förderung in Englisch bei LRS

Vielen Legasthenikern bereitet die englische Sprache große Schwierigkeiten in der Schule, nicht nur in der Rechtschreibung. Dies ist ja auch zu erwarten, wenn ein Schüler ja schon in der Muttersprache Lese-Rechtschreibschwierigkeiten hat. Nachhilfe kann den Betroffenen nicht in ausreichendem Maße helfen. Im LOS umfasst die Therapie deshalb die Bereiche Schreiben, Textverständnis, Hörverständnis, Lesen und Aussprache sowie Grammatik. 
 

Wie lange dauert eine LRS-Therapie?

Konkret lässt sich diese Frage nicht beantworten, Sie sollten sich aber auf eine längere Periode einstellen. Ein bis drei Jahre sind normal. Angebote der Nachhilfelehrer, die eine schnelle Lösung versprechen oder Nachhilfeunterricht im Allgemeinen sind bei LRS und Legasthenie nicht zu empfehlen.


Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Herzliche Grüße
Damaris Brammer
 


informationen

Einladung zum Elternseminar „Welche weiterführende Schule ist die richtige für ein Kind mit Lese-Rechtschreibschwäche?“

Liebe Eltern,

spätestens wenn ein Kind in die vierte Klasse kommt, stellt sich die Frage, welche weiterführende Schule für ihren Schütz­ling die richtige ist. Besonders Eltern lese-rechtschreibschwacher Kin­der stehen hier vor einer schwierigen Entscheidung.

Tipps und Denkanstöße erhalten Betroffene am 27.10.2021 um 19.30 Uhr in einem Online-Eltern­seminar zum Thema „Welche weiterführende Schule ist die richtige für ein Kind mit Lese-Rechtschreibschwäche?“. Dieses wird vom LOS Bad Oldesloe in Zusammenarbeit mit zwei weiteren LOS-Instituten angeboten.

Interessierte El­tern können sich bis zum 25.10.2021 unter 04531 – 800 841 oder per Mail an [email protected] anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Arbeit mit lese-/rechtschreibschwachen Kindern hat im­mer wieder gezeigt, dass Eltern bei der Entscheidungs­findung zur richtigen Schulwahl von Überforderungs-, ja sogar Versagens­ängsten geplagt werden. Diese sind jedoch unbegründet. Mit der richtigen Infor­mation kann man hier schon viel bewirken. Mit der Veranstaltung soll der Schule aber nicht die Empfehlungs­funktion streitig gemacht werden. Die Entscheidung kann auch letztlich niemandem abgenommen werden, denn Patentrezepte gibt es hierbei nicht. Aber man kann Eltern in dieser schwierigen Frage begleiten und ihnen mit Rat­schlägen und Denkanstößen zur Seite stehen.

Bitte geben Sie uns bis zum 25. Oktober Bescheid, ob und mit wie vielen Personen Sie teilnehmen werden. Sie erhalten dann bereits am Vorabend einen Einladungslink per E-Mail, welcher Sie direkt in die Online-Veranstaltung führt. Gern können Sie vorab mit uns einen kleinen Techniktest durchführen, wenn Sie diesbezüglich unsicher sind. Wir freuen uns, Sie am 27. Oktober um 19.30 Uhr im Online-Seminar begrüßen zu dürfen!

Mit herzlichen Grüßen

LOS Bad Oldesloe

Damaris Brammer
Institutsleiterin

informationen

Einladung zum Elternseminar „Willkommen im LOS – Grundlagen der Förderarbeit“

Liebe Eltern, liebe Lehrkräfte, liebe Interessenten,

viele Kinder haben massive Probleme mit dem Lesen und Schreiben. Da kaum ein Schulfach ohne Lesen und Schreiben zu bewältigen ist, bleiben diese Schüler nicht nur im Fach Deutsch häufig hinter ihren Möglichkeiten. Der einzig dauerhafte Ausweg aus diesem Dilemma ist eine gezielte Förderung der betroffenen Kinder. Das Interesse der Eltern, geeignete Fördereinrichtungen kennenzulernen, ist daher sehr groß.

In unserem Elternseminar „Willkommen im LOS – Grundlagen der Förderarbeit“ informieren wir Sie rund um das LOS und die Förderung lese-/rechtschreibschwacher Kinder. Interessierte Eltern erfahren, wie den Kindern im LOS geholfen wird und was Eltern selbst tun können, um eine pädagogische Förderung optimal zu unterstützen. Darüber hinaus werden Fragen beantwortet und die Unterrichtsmaterialien vorgestellt, mit denen die Kinder im LOS arbeiten. Viele Eltern nutzen diese Gelegenheit, andere Eltern betroffener Kinder zu treffen und mit ihnen Erfahrungen auszutauschen.

Bitte geben Sie uns bis zum 13. September Bescheid, ob und mit wie vielen Personen Sie teilnehmen werden. Sie erhalten dann bereits am Vorabend einen Einladungslink per E-Mail, welcher Sie direkt in die Online-Veranstaltung führt. Gern können Sie vorab mit uns einen kleinen Techniktest durchführen, wenn Sie diesbezüglich unsicher sind. Wir freuen uns, Sie am 15. September um 19.30 Uhr im Online-Seminar begrüßen zu dürfen!

Mit herzlichen Grüßen

LOS Bad Oldesloe
Damaris Brammer
Institutsleiterin

informationen

Unterricht und Beratungsgespräche wieder vor Ort im LOS

Ab sofort findet die Förderung – unter Einhaltung der pandemiebedingten behördlichen Vorgaben – wieder in Präsenzform statt. Zusätzlich gibt es auch weiterhin die Möglichkeit, online zu lernen.

Beratungsgespräche sind ebenfalls wieder vor Ort im LOS möglich.

Bei Fragen oder Terminvereinbarungen für eine Rechtschreibtestung stehen wir Ihnen gerne unter 04531 800 841 oder [email protected] zur Verfügung.

Beachten Sie bitte weiterhin die Einhaltung der Hygieneregeln. Vielen Dank!


Zeitungsartikel

Förderunterricht findet online statt

Hier geht es zum PR-Artikel.

Quelle: Südholstein Anzeigenblatt GmbH, 30.01.2021