Portrait LOS Offenburg:  Sabine Kauffer
Institutsleitung:
Sabine Kauffer
Montag:09:00 – 18:40 Uhr
Dienstag:09:00 – 18:40 Uhr
Mittwoch:09:00 – 18:40 Uhr
Donnerstag:09:00 – 18:40 Uhr
Freitag:09:00 – 18:40 Uhr
Samstag:09:30 – 12:30 Uhr
o_leselust

Leselust statt Lesefrust

Rechtschreibtest und Förderung bei LRS und Legasthenie im LOS Offenburg

 

LOS Offenburg – Ihr Spezialist bei Lese-Recht­schreib-Schwäche und Legasthenie

Kennen Sie das auch? Obwohl Ihr Kind weder dumm noch faul ist, macht es einfach keine ausreichenden Fortschritte beim Lesen und Schreiben. Es scheint sich nicht richtig zu konzentrieren. Erleben Sie die täglichen Hausaufgaben und das gemeinsame Üben für Klassenarbeiten immer mehr als zermürbende Belastung? Haben Sie schon einmal über Nachhilfe in Deutsch oder Mathe nachgedacht? Fragen Sie sich, ob ihr Kind evtl. eine LRS / Legasthenie hat?

Dann rufen Sie uns an! Verschaffen Sie sich Gewissheit!

  
Sie finden bei uns die richtige Hilfe,

wenn Ihr Kind:

  • im Unterricht in der Schule nicht wirklich vorankommt.
  • trotz ständigen Übens immer wieder dieselben Fehler macht und schlechte Noten im Diktat, Aufsatz oder in der Grammatik hat.
  • in anderen Fächern dem Unterricht kaum folgen kann, weil es den Aufgabentext nur mit Mühe verstehen kann.
  • wegen seiner Leseschwäche auch mit den Textaufgaben in Mathe Probleme hat.
  • nicht mehr gerne lernt.
  • Angst vor Misserfolgen hat.
  • Schwierigkeiten mit der Fremdsprache Englisch hat.
  • nicht lesen will.
  • nur stockend lesen kann.
  • trotz Nachhilfe in Deutsch, Englisch oder Mathe keine Fortschritte macht.

Diese Anzeichen können auf Lese-Rechtschreibschwierigkeiten wie z. B. LRS, eine Lese-Rechtschreibstörung oder Legasthenie hinweisen.
 

Rechtzeitige Hilfe ist wichtig.

Es ist sehr wichtig, dass Schüler rechtzeitig eine wirksame Förderung erhalten. Abwarten gefährdet den Erfolg in der Schule. Treten zu Beginn der 2., 3. oder 4. Klasse Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten auf, sollten Sie als Eltern sofort handeln. Denn alle Untersuchungen und Erfahrungen mit Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben bestätigen eindeutig:

Je früher, desto besser!


Und das bietet Ihnen das LOS Offenburg:

Im LOS Offenburg fördern wir seit über 20 Jahren erfolgreich Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die unter einer Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) bzw. einer Legasthenie leiden.

Unser Ziel ist die dauerhafte Verbesserung der Noten in Deutsch und anderen Fächern, damit der angestrebte Schulabschluss erreicht werden kann. Mit mehr Erfolg in Schule und Beruf steigt die Motivation und das Selbstwertgefühl. 

Die Pädagogen im LOS Offenburg sind Lehrer mit 2. Staatsexamen oder höherer Qualifikation. Alle absolvieren im LOS vor Beginn ihrer Tätigkeit, sowie fortlaufend, weitere Fortbildungen und erwerben zusätzliche spezielle Qualifikationen. Sie sind außerdem langjährig im LOS tätig und sehr erfahren.
 

Wirksame LRS-Förderung

Der erste Schritt in eine wirksame Förderung bei Lese-Rechtschreibstörung ist eine genaue Diagnose des individuellen Lernstandes mit einem wissenschaftlichen Legasthenie-Test. Wenn die Ursachen erkannt sind, kann gezielt und problembezogen gefördert werden. Der Lernstand und die speziellen Probleme jedes Einzelnen werden exakt erfasst. Der Test wird ausführlich mit Ihnen besprochen und Sie erhalten ein Angebot zur passgenauen, individuellen Förderung.

Die Wirksamkeit der pädagogischen LRS-Therapie im LOS wurde in mehreren Studien nachgewiesen.

Im strukturierten LOS-Förderunterricht erlernt Ihr Kind erfolgreiche Arbeitsweisen, die es auch in anderen Fächern anwenden kann. Die Konzentration verbessert sich. Nicht nur die Rechtschreibung und Grammatik werden gefördert. Auch Lesefertigkeit und Textverständnis werden geschult. Ihr Kind lernt, bessere Texte und Schulaufsätze zu schreiben und diese selbständig zu überarbeiten.

Wer besser und sicherer lesen und schreiben kann, verbessert nicht nur die Leistungen im Fach Deutsch. Auch die Textaufgaben in Mathe werden schneller und genauer verstanden und die Leistungen in allen anderen Fächern, in denen geschrieben und gelesen werden muss, werden dauerhaft besser. In regelmäßigen Folgetests können wir sehen, wie sich Ihr Kind während der Förderung entwickelt und unsere Fördermaßnahmen immer wieder optimal auf seine individuellen Bedürfnisse anpassen. In unseren regelmäßigen Elterngesprächen stimmen wir mit Ihnen die weitere Vorgehensweise ab. Außerdem erhalten Sie von uns wertvolle praktische Tipps und erfahren in unseren Elternseminaren, wie sich die Pädagogische Therapie im LOS von Nachhilfe oder anderen Förderungen unterscheidet. Wir unterstützen Ihr Kind auf dem Weg in die weiterführende Schule und geben ihm Sicherheit beim Start in Realschule und Gymnasium und bei der Prüfungsvorbereitung.

Wenn Sie bei sich selbst oder Ihrem Kind einige der beschriebenen Symptome erkennen, rufen Sie uns an. Quälen Sie weder sich noch Ihr Kind länger.

Vereinbaren Sie einen Termin zum kostenlosen Test und Beratungsgespräch mit uns! 
 


Junge vor einem Buch

Aufholen nach Corona - Ferienangebote

Für alle Schülerinnen und Schüler, die gerne Lernlücken aus diesem Schuljahr schließen oder generelle Schwierigkeiten in Deutsch und Englisch verringern möchten, bieten wir während der Sommerferien ein individuelles und umfangreiches Angebot zum wirkungsvollen Üben und Aufholen. Informieren Sie sich über die passenden Möglichkeiten für Ihr Kind unter 0781 9708045 oder unter [email protected] oder laden Sie sich unseren Ferienkurs-Flyer direkt hier herunter!

Leselust statt Lesefrust

„Leselust statt Lesefrust!“ – Online-Seminar für Eltern

Gehört Ihr Kind zu den Kindern, die man abends kaum dazu bewegen kann, das Buch wegzulegen und die Nachttischlampe auszuschalten, weil die Geschichte gerade so spannend ist?

Nein? Dann gehört Ihr Kind wahrscheinlich zu den 30 Prozent der Kinder, die keinerlei Interesse an Büchern zeigen und die ihre Zeit lieber vor dem Fernseher oder mit Computerspielen verbringen als mit Lesen.

Am Mittwoch, 14. Juli 2021, um 19:30 Uhr „Leselust statt Lesefrust!“ geht es in unserem Online-Seminar darum, weshalb Kinder nicht gerne lesen und warum das Lesen so schwer ist. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Ihrem Kind üben und es damit im Lesen fördern können.

Das Seminar findet online statt, die Teilnahme ist kostenlos.

Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 0781 9708045 oder per Mail unter [email protected].

 

unterricht_online

Thema des Monats: LOS-Info 2/2021 – Computer und Co. – Tipps für einen sinnvollen Umgang

Liebe Eltern,

in unserer Reihe „Was Sie schon immer wissen wollten“, geht es diesmal um den Gebrauch und sinnvollen Umgang mit den sogenannten neuen Medien. Wir haben wichtige Tipps und Informationen rund um das Thema „Computer und Co. – Tipps für einen sinnvollen Umgang” für Sie zusammengestellt und hoffen, dass wir Sie damit ein bisschen in Ihrem virtuellen Alltag unterstützen können.

Einfach per Mail [email protected] anfordern oder anrufen (0781 97 080 45)

informationen

Corona

Liebe Eltern,

um unserer Verantwortung zur Eindämmung einer Ausbreitung des Coronavirus Rechnung zu tragen, findet im LOS Offenburg der  Präsenzunterricht derzeit in Kleinstgruppen unter Einhaltung spezieller Hygieneregeln statt. Alternativ können unsere Schülerinnen und Schüler in virtuellen LOS-Gruppen über Videokonferenz gefördert werden. Das Lernen zu Hause mit der LOS-Lernsoftware und/oder über Videokonferenz bietet Ihrem Kind die Möglichkeit, gezielt und individuell zu lernen, auch wenn es (noch) nicht ins LOS kommen kann oder soll.

Die Testung der Rechtschreibleistung Ihres Kindes ist derzeit auch online möglich. Beratung und Testbesprechung können vorübergehend auch telefonisch oder über Videokonferenz erfolgen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute!

Mit herzlichen Grüßen

LOS
Dipl.-Biol. Sabine Kauffer