LOS Schweinfurt

 – Hilfe bei LRS und Legasthenie: Förderung bei Lese-Rechtschreibschwäche


Datenschutz:*

Öffnungszeiten

Mo:09:00 – 17:30 Uhr
Di:09:00 – 17:30 Uhr
Mi:09:00 – 17:30 Uhr
Do:09:00 – 17:30 Uhr
Fr:09:00 – 17:30 Uhr
Willkommen im LOS

Willkommen im LOS

Willkommen im LOS

Willkommen im LOS

Lesen und Schreiben lernen – eine schwierige Sache?!

Lesen und Schreiben lernen – eine schwierige Sache?!


 

 

LOS Schweinfurt – Hilfe bei LRS und Legasthenie

Hat der Deutschlehrer Ihres Kindes den Verdacht einer LRS oder Legasthenie geäußert? Wurde bei Ihrem Kind bereits eine LRS festgestellt oder haben Sie selbst gemerkt, dass Ihrem Kind das Lesen, Schreiben und Lernen schwerfällt?

Dann finden Sie hier die nötigen Informationen und Hilfe.

Was ist eine LRS?

Wenn ein Kind, Jugendlicher oder auch Erwachsener von einer LRS, Legasthenie, einer isolierten Lese- oder Rechtschreibstörung betroffen ist, hat derjenige wichtige Schritte in der Lese-Rechtschreib-Entwicklung nicht vollzogen. Fehler beim Lesen und Schreiben, aber auch in der Grammatik und beim Satzbau sind die Folge. Für den Schüler ist dann nichts selbsterklärend oder gar selbstverständlich. Legastheniker haben Probleme im Fach Deutsch oder Fremdsprachen, wie Englisch oder Französisch. 

Wie kann ich eine LRS erkennen?

Sie als Eltern haben gemerkt, dass Ihr Kind Buchstaben weglässt oder welche hinzufügt. Es liest vielleicht auch stockend oder versteht den Textinhalt nicht.
Manchmal sind es aber auch die Schulen, die direkt an das LOS verweisen, wenn die Vermutung einer Störung vorliegt.
In unserem Institut steht z
u Beginn erst einmal eine gewissenhafte Diagnose an, die die Stärken und Schwächen Ihres Kindes beim Lesen und Schreiben analysiert. In einem kostenfreien Beratungsgespräch wird Ihr Kind entsprechend getestet. 

Wie ist der Testablauf?

Im LOS setzen wir den standardisierten Rechtschreibtest schreib.on ein. Danach ermittelt die Institutsleiterin einen möglichen Förderbedarf. Das Ergebnis wird direkt im Anschluss ausführlich mit Ihnen besprochen.

Warum LRS-Förderung im LOS?

Im LOS arbeiten ausgebildete Pädagogen anstelle von Nachhilfelehrern, die im Unterricht gezielt auf die Schwachstellen des Kindes eingehen. Wir arbeiten an den Symptomen und nicht an den Ursachen. Im Gegensatz zur Deutsch-Nachhilfe orientieren wir uns am individuellen Förderplan Ihres Kindes, der aus dem Rechtschreibtest resultiert. Der Förderunterricht findet in kleinen Klassen statt. Während die integrative Lerntherapie zahlreiche Faktoren berücksichtigt, können in der pädagogischen Lerntherapie nicht vollzogene Lernschritte sehr gut vermittelt werden. Neben der Steigerung der Leistung und dem Erreichen besserer Noten ist es uns auch wichtig, dass sich Ihr Kind im LOS wohlfühlt.

Wie nehme ich Kontakt auf?

Weiterführende Schule, Schulabschluss, Führerschein, Ausbildung, Studium, Weiterbildung, aber auch im Berufsleben… Ihr Kind wird ein Leben lang mit der Sprache konfrontiert. Denken Sie an die Zukunft Ihres Kindes und machen Sie den ersten Schritt.

Melden Sie sich telefonisch und vereinbaren Sie eine kostenfreie Beratung unter 09721 – 5380566 oder per E-Mail unter info@los-schweinfurt.de.

Wir haben ein Ziel: Lassen Sie uns gemeinsam Ihrem Kind helfen!

 

Wir helfen auch Erwachsenen bei der Überwindung ihrer Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten! Wenden Sie sich vertrauensvoll an das LOS Schweinfurt und lernen Sie die positiven Lernstrukturen kennen.

Der LOS-Verbund hat über 37 Jahre Erfahrung in der Förderung. Weitere Informationen zu unserer Arbeit und zu den Themen LRS, Legasthenie, Lerntherapie, Dyskalkulie, Therapie, Nachhilfe, Online-Nachhilfe und Rechtschreiben finden Sie auch in unserem Ratgeber.