LOS Siegburg – Hilfe bei LRS und Legasthenie

Portrait LOS Siegburg: Dipl.-Ing. (FH) Aysel Aktas
Institutsleitung:
Dipl.-Ing. (FH) Aysel Aktas
Öffnungszeiten
Montag:10:30 – 19:00 Uhr
Dienstag:10:30 – 19:00 Uhr
Mittwoch:10:30 – 19:00 Uhr
Donnerstag:10:30 – 19:00 Uhr
Freitag:10:30 – 19:00 Uhr
Samstag:nach Vereinbarung
Pädagogen gesucht!

Jetzt kostenlos zur Förderung beraten lassen!

Lese-Rechtschreib-Schwäche zu erkennen, ist nicht immer einfach.
Kontaktieren Sie mich! Ich berate Sie gerne.

40 Jahre LOS-Verbund

Rechtschreibtest und Förderung bei LRS im LOS Siegburg


Willkommen im LOS Siegburg, Ihrem Experten bei Problemen im Lesen und (Recht-)Schreiben


Liebe Eltern,

Sie sind ratlos und wissen nicht, wie Sie Ihrem Kind noch helfen können? Trotz des intensiven Übens, vielleicht sogar einer Nachhilfe, hat Ihr Kind immer noch große Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben? Wörter, sogar ganze Reihen werden selbst beim Abschreiben ausgelassen. Beim Lesen wird „erfunden“ bzw. geraten, oder das Lesen wird sogar ganz gemieden. In den Aufsätzen fehlt der rote Faden, und der Rotstift wird inflationär oft eingesetzt.

Mit diesen oder ähnlichen Problemen kommen sehr viele betroffene Eltern ratsuchend zu uns. Die Symptome lassen die Eltern an Konzentrationsprobleme, Faulheit oder sogar an mangelnde Intelligenz denken. Sie suchen nach Antworten auf die Ursachen der häufigen Fehler und der schwachen Leistungen ihres Kindes in der Schule.
 

Hilfe im LOS Siegburg

Wir schaffen sehr schnell Klarheit anhand einer wissenschaftlich diagnostischen Testung. Mit der Diagnostik haben wir nicht nur die Klarheit, was Ihr Kind hat, sondern sehen auch, wo es in der Schriftsprachentwicklung steht. Denn Schwierigkeiten im Lesen und/oder Schreiben deuten auf nicht vollzogene Lernschritte im Schriftspracherwerb hin.  Anhand der Diagnostik können wir einen individuell abgestimmten Förderplan erstellen und Ihrem Kind gezielt eine außerschulische Förderung anbieten. Denn unabhängig, wie die Problematik letztendlich benannt wird (Legastheniker, stark ausgeprägte oder leichte Lese-Rechtschreib-Schwäche), muss Ihrem Kind so schnell wie möglich geholfen werden. Und jetzt die gute Nachricht: Wir können Ihrem Kind helfen, egal ob eine schwere oder nur leichte LRS oder eine Legasthenie vorliegt. Die hohe Wirksamkeit der in den LOS entwickelten und angewandten pädagogischen Therapie der Lese- und Rechtschreib-Schwäche wurde schon mehrfach in unabhängigen wissenschaftlichen Untersuchungen nachgewiesen. Unsere Förderarbeit wird wissenschaftlich begleitet und der Erfolg der LRS-Therapie ständig gemessen. Deshalb können Sie zu Recht auf unsere 40-jährige Fördererfahrung in Deutsch und Englisch von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen vertrauen.
 

Zögern Sie nicht, wenn auch Sie Klarheit haben möchten. Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie zeitnah ein kostenloses Beratungsgespräch! Gemeinsam besprechen wir, welche Maßnahmen notwendig sind, um die gesetzten Ziele in der Schule oder im Beruf erreichen zu können. Schließlich ist nicht nur die individuelle Förderung essenziell bei einer Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) oder Legasthenie, sondern auch eine frühzeitig beginnende. Denn Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten werden sich keinesfalls „auswachsen“. Im Gegenteil! Was wachsen wird, ist die seelische Belastung, die leider zu psychischen Problemen führen kann, die sich wiederum im Verhalten der Kinder oder sogar im Gesundheitszustand zum Ausdruck bringen werden. Die Scham, nicht richtig lesen zu können, oder der Frust über die viel zu hohe Anzahl von Rechtschreibfehlern im Aufsatz richten sehr viel Schaden bei Kindern an. Es können sich weitere Lernstörungen wie ADHS /ADS oder sozial-emotionale Schwierigkeiten entwickeln, bis hin zum Schulfrust.

Verlieren Sie bitte keine Zeit, und vereinbaren noch heute einen Termin für ein kostenloses Beratungsgespräch.

 

Förderung statt Nachhilfe

Weder eine klassische Deutsch-Nachhilfe, die für temporär auftretende Probleme in der Schule bestens geeignet ist, noch der schulische Förderunterricht können eine dauerhafte Lösung bei Lese-Rechtschreib-Schwäche oder Legasthenie bieten. Es braucht eine intensive und langfristige, auf den Bereich der Legasthenie und Lese-Rechtschreib-Schwäche spezialisierte Förderung. Eine LOS-Förderung orientiert sich an den Entwicklungsstufen des Lesens und Schreibens und ist abgestimmt auf den Entwicklungsstand des Kindes. Wir im LOS arbeiten ausschließlich mit ausgebildeten Pädagogen und bieten Ihrem Kind eine effektive Förderung mit nachhaltigem Erfolg. Dieser Erfolg ist wissenschaftlich erforscht und nachweisbar!

Unsere Schüler lernen nicht nur richtig zu schreiben und zu lesen, sondern auch die Sprache in allen Bereichen anzuwenden: Aufsatz, Berichte, Protokolle, Referate oder Präsentationen in Wort und Schrift anfertigen. Mit dieser Sprachkompetenz bewältigen junge Menschen ihren Alltag in Schule und Beruf.
 

Über mich:

Auch ich habe die LOS unter die Lupe genommen und geprüft. Als Ingenieurin kann ich das sehr gut. Und als Mutter eines Kindes mit Dyskalkulie, weiß ich sehr genau um die Hilflosigkeit der Eltern, die richtige Hilfe zu finden. Aus diesem Grund habe ich mich für eine LOS-Partnerschaft entschieden. Mit dieser Dienstleistung kann ich Kindern und Jugendlichen nachhaltig helfen und den Eltern Hoffnung geben. Denn die Eltern wissen nun endlich, was ihr Kind hat, und können sich darauf verlassen, dass die Förderung helfen wird. Dafür bürgen die LOS mit 40 Jahre Erfahrung und vielen nachweislichen Studien. 

Förderung im LOS – die beste Entscheidung